Modul Schriftkompetenz

Informieren Sie sich zunächst hier. Falls Sie immer noch Fragen haben, dann kommen Sie bitte in die Sprechstunde. Bitte schreiben Sie nur dann E-Mails an die Dozentin, wenn die anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Wie und wann kann ich mich in das Modul einschreiben?

Sie können sich online über das Selbstbedienungsportal der Universität (HIS) einschreiben. Folgen Sie dazu dem Link auf der Seite "Einschreibung".

Wann startet das Modul Schriftkompetenz?

In jedem Winter- und Sommersemester beginnen neue Module, die in einem Semester vollständig, einschließlich der Prüfung, absolviert werden können. Im nächsten Semester wird das Modul erneut angeboten.

Wie viele Semester umfasst das Modul Schriftkompetenz?

Das Modul Schriftkompetenz umfasst ein Semester mit insgesamt 150 Stunden Arbeitsaufwand. Wenn Sie sich für das Modul entscheiden, müssen Sie sich für eine Vorlesung und eine Seminargruppe anmelden.

Wann finden die Vorlesungen statt und wann die Seminare?

Informieren Sie sich unter Aktuelles/Veranstaltungstermine oder auf der Homepage des FMZ unter Kursangebot/Einschreibung.

Was ist, wenn mir keiner der Termine passt?

Pech gehabt. Leider. Aber nicht zu ändern.

Was soll ich tun, wenn ich nicht zum Unterricht kommen kann?

Bitte melden Sie sich rechtzeitig per E-Mail bei dem Dozenten / der Dozentin ab. Bitte geben Sie dabei stets Ihren Namen und die Übungsgruppe an und konsultieren Sie die Protokolle wegen der Hausaufgaben, die zum nächsten Mal zu erledigen sind.
In die Betreffszeile der E-Mail schreiben Sie bitte "entschuldigung_name_übungsgruppennr_datum"

Wie viele Stunden muss ich eigenständig für das Mikromodul Schriftkompetenz arbeiten?

Was die Vorlesung anbelangt, ist pro Kontaktstunde (Präsenzstunde) eine Stunde für das Selbststudium zum Nacharbeiten berechnet.
Insgesamt:
30 Kontaktstunden und 30 Stunden Selbststudium.
 
Für die Übungen müssen Sie pro Kontaktstunde (Präsenzstunde) zwei Stunden Selbststudium planen, also das Doppelte.
Insgesamt:
30 Kontaktstunden und 60 Stunden Selbststudium.

Ist das nicht zu kompliziert? Wie soll ich meine Stunden planen?

Auch wenn die Veranstaltungen in der Schriftkompetenz / Rhetorik nur zweiwöchentlich stattfinden, sollten Sie wöchentlich Zeit dafür reservieren.
Beispiel:
Sie haben in der ersten Woche am Donnerstag eine Übung von 13:30 bis 17:30 Uhr, dann betreiben Sie in der darauf folgenden Woche Ihr Selbststudium zur selben Zeit. In der dritten Woche haben Sie wieder Übung, in der vierten Selbststudium und so fort.
Dann haben Sie schon jeweils die Hälfte Ihres wöchentlichen Selbststudiums erledigt; die restlichen Stunden müssen Sie anderweitig einplanen.

Wie soll ich die Vorlesung nacharbeiten?

Sie sollten sich möglichst bald nach dem Plenum Ihre Mitschriften noch einmal ansehen und sauber abtippen, aus dem Gedächtnis Zusatznotizen machen und überprüfen, ob Sie die wesentlichen Zusammenhänge verstanden haben. Diese sollten Sie zusammenfassend noch einmal in eigenen Worten formulieren.
Wenn Fragen auftauchen, können Sie diese zu bestimmten Zeiten in der nächsten Übung oder im nächsten Plenum stellen.
Auch ist es empfehlenswert, die angegebene Literatur zu lesen.
Sie werden dieses Wissen für die Abschlussprüfung brauchen.