Allgemeines zum Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen & über die UNIcert®-Ausbildung

Was bedeutet GeR (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) bzw. CEFR (Common European Framework of References) und wie korrespondieren die Niveaustufen mit den UNIcert®-Stufen?

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) befasst sich mit der Beurteilung von Fortschritten in den Lernerfolgen bezüglich einer Fremdsprache. Ziel ist, die verschiedenen europäischen Sprachzertifikate untereinander vergleichbar zu machen und einen Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen zu schaffen.

Die Niveaustufen des GER
Die grundlegenden Level sind:

A: Elementare Sprachverwendung (A1 = kein UNIcert®, A2 = UNIcert® Basis
B: Selbstständige Sprachverwendung (B1 = UNIcert® I, B2 = UNIcert® II
C: Kompetente Sprachverwendung (C1 = UNIcert® III , C2)

Welche Qualifikationsziele werden in den jeweiligen Niveaustufen angestrebt und wie groß ist der Arbeitsaufwand, den ich für den erfolgreichen Abschluss einer Stufe aufbringen muss?
Niveaustufe A1


Dauer:
 i.d.R 4 - 8 SWS Kontaktzeit (Arbeitsaufwand 150 - 300 Stunden, 5 - 10 LP) über 2 Semester

Sprachliche Voraussetzungen für die Kursteilnahme: keine
Qualifikationsziele:
Die Studierenden verfügen über Grundkenntnisse des Sprachsystems der Fremdsprache und können sich in routinemäßigen Situationen des persönlichen Alltags verständlich machen sowie einfache Äußerungen der Gesprächspartner verstehen. Sie sind in der Lage, Einzelinformationen in Alltagstexten (Stundenplan, Kinoprogramm, Wegweiser, Kurzbrief etc.) aufzufinden und sehr einfache Mitteilungen und Briefe zu verfassen.
Sie kennen einzelne kulturbedingte Unterschiede zwischen dem Mutter- und dem Zielsprachenland und besitzen elementare landeskundliche Kenntnisse.

Niveaustufe A2 = UNIcert® Basis

Dauer: i.d.R. 8 -12 SWS (120 bis 180 Kontaktstunden bzw. 300 bis 450 Stunden Arbeitsaufwand), wenn Ausbildung ohne Vorkenntnisse begonnen wird.
4 SWS (60 Kontaktstunden bzw. 150 Stunden Arbeitsaufwand) wenn Ausbildung mit Vorkenntnissen auf der Stufe A1 begonnen wird
Qualifikationsziele:
Die Studierenden verfügen über Grundkenntnisse des Sprachsystems der Fremdsprache und können sich zu Themen des persönlichen Erlebnisbereichs in dialogischer und monologischer Form verständlich machen sowie diesbezügliche Äußerungen der Gesprächspartner verstehen. Sie sind in der Lage, aus einfachen schriftlichen Texten Informationen zu erschließen und einfache Mitteilungen und Briefe zu verfassen.
Sie kennen ausgewählte kulturbedingte Unterschiede zwischen dem Mutter- und dem Zielsprachenland sowie landeskundliche Gegebenheiten und Bezeichnungen.

Niveaustufe B1 = UNIcert® I

Dauer: i.d.R. 8 SWS (120 Kontaktstunden bzw. 300 Stunden Arbeitsaufwand). Die Ausbildung erfolgt in zwei Modulen (B1 Rezeption, B1 Interaktion mit jeweils 4 SWS; 60 Kontaktstunden bzw. 150 Stunden Arbeitsaufwand), die parallel oder nacheinander absolviert werden können.
Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang von UNIcert® Basis bzw. Stufe A2 GeR
Qualifikationsziele:
Die Studierenden beherrschen häufig vorkommende Erscheinungen des Sprachsystems der Fremdsprache. Im Rahmen der behandelten Themen können sie sich in monologischer und dialogischer Form verständlich mitteilen sowie klar artikulierten standardsprachlichen Kurzvorträgen und authentischen Gesprächen folgen. Sie sind in der Lage, adaptierte und authentische Texte geringen und mittleren Schwierigkeitsgrades unter Anwendung grundlegender Lesestrategien zu rezipieren und einfache zusammenhängende Texte zu schreiben.
Sie besitzen grundlegende Kompetenz im Umgang mit bekannten kulturbedingten Unterschieden zwischen dem Mutter- und dem Zielsprachenland sowie erweiterte landeskundliche Kenntnisse.

Niveaustufe B2 = UNIcert® I

Dauer: i.d.R. 8 SWS (120 Kontaktstunden bzw. 300 Stunden Arbeitsaufwand). Die Ausbildung erfolgt in allgemeinsprachlichen Kursen in zwei Modulen (B2 Rezeption, B2 Interaktion mit jeweils 4 SWS; 60 Kontaktstunden bzw. 150 Stunden Arbeitsaufwand), die parallel oder nacheinander absolviert werden können und in fachsprachlichen Kursen in drei Modulen (4 SWS B2 Fachsprache, 2 SWS B2 Conference Skills; 2 SWS B2 Academic Writing).
Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang von UNIcert® I bzw. Stufe B1 GeR
Qualifikationsziele:
Die Studierenden können sich sprachlich überwiegend korrekt in monologischer und dialogischer Form detailliert äußern sowie standardsprachlichen Vorträgen und Gesprächen folgen. Sie sind in der Lage, authentische Texte mittleren Schwierigkeitsgrades unter Anwendung adäquater Lesestrategien zu rezipieren und zusammenhängende Texte unter Einhaltung stilistischer Kriterien zu schreiben. Die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten ermöglichen eine erste generelle wissenschaftssprachliche Orientierung und Erschließung fachsprachlicher Kommunikationsbereiche.
Sie besitzen Kompetenz im Erkennen von und im Umgang mit kulturbedingten Unterschieden zwischen dem Mutter- und dem Zielsprachenland sowie erweiterte landeskundliche Kenntnisse. Die Studierenden erfüllen die grundlegenden sprachlichen Anforderungen eines Studien- und Arbeitsaufenthalts im Land der Zielsprache.

Niveaustufe C1 = UNIcert® III

Dauer: i.d.R. 8 SWS (120 Kontaktstunden bzw. 300 Stunden Arbeitsaufwand). Die Ausbildung erfolgt in allgemeinsprachlichen Kursen in zwei Modulen (C1 Rezeption, C1 Interaktion mit jeweils 4 SWS; 60 Kontaktstunden bzw. 150 Stunden Arbeitsaufwand), die parallel oder nacheinander absolviert werden können und in fachsprachlichen Kursen in drei Modulen (4 SWS C1 Fachsprache, 2 SWS C1 Conference Skills; 2 SWS C1 Academic Writing).
 
Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang von UNIcert® II bzw. Stufe B2 GeR
Qualifikationsziele:
Die Studierenden verfügen über allgemeinwissenschaftliche und berufsbezogene sprachliche Kenntnisse und Fertigkeiten auf höherem Niveau, die sie befähigen, zu ausgewählten Themen durch variablen Einsatz sprachlicher Mittel zu kommunizieren. Sie können in Wortschatz und Strukturen anspruchsvolle, längere allgemeinsprachliche und berufsbezogene Texte ausgewählter Themengebiete und längere schwierigere gesprochene berufsbezogene Originaltexte verstehen, explizite und implizite Informationen erfassen und auch längeren Vorträgen die notwendigen Informationen entnehmen. Sie können sich schriftlich und mündlich unter Verwendung erweiterter Strukturen und eines umfangreichen Allgemein- und Fachwortschatzes zu ausgewählten komplexen Themen ihres Fachgebietes, die für Arbeits- und Studienaufenthalte im Ausland relevant sind, flüssig und kommunikativ wirksam äußern und ihre persönliche Stellungnahme zusammenhängend, logisch aufgebaut und stilistisch angemessen darlegen.
Sie besitzen Kompetenz im Erkennen von und im Umgang mit kulturbedingten Unterschieden zwischen dem Mutter- und dem Zielsprachenland. Die interkulturelle Sprach- und Kommunikationskompetenz dieser Stufe erlaubt uneingeschränkte Mobilität und Studierfähigkeit im Ausland.

Was ist UNIcert®?

UNIcert® ist ein institutionen- und sprachenübergreifendes universitäres Zertifizierungssystem für Fremdsprachenkenntnisse und bietet Studierenden aller Fachrichtungen eine Fremdsprachenausbildung in unterschiedlichen Sprachen und auf unterschiedlichen Niveaustufen an und orientiert sich dabei an den Zielen einer Hochschulausbildung (z.B. Studierfähigkeit im Ausland).
 
Zentrale Kriterien des UNIcert®-Systems sind
- Transparenz bei Ausbildung, Überprüfung und Zertifizierung
- Einhaltung qualitativer Mindeststandards
- klare und nutzerfreundliche Dokumentation der erworbenen Kenntnisse auf einem Zertifikat mit mehrsprachiger Darstellung

 

https://t3-web.rz.uni-greifswald.de/

Vgl. UNIcert® online

www.unicert-online.org

Kann ich an der Universität Greifswald ein UNIcert®-Zertifikat erwerben?

Das Fremdsprachen- und Medienzentrum der Universität Greifswald ist als einzige philologische Einrichtung der Universität von UNIcert® akkreditiert und berechtigt, das Hochschul-Fremdsprachenzertifikat UNIcert® für Sprachabschlüsse in Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch und Spanisch zu verleihen.
 
Dem jeweils aktuellen Kursangebot können Sie entnehmen, in welcher Sprache, Niveaustufe und fachlichen Ausrichtung das UNIcert®-Zertifikat am FMZ erworben werden kann.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, bevor ich mich in einen UNIcert®-Kurs einschreiben kann?

Das für die Kursteilnahme erforderliche Leistungsniveau ist in einem Einstufungstest nachzuweisen. 
Diesen Test können Sie nur einmal durchführen und Sie finden ihn auf MOODLE.

Moodle-Einstufungstests

Ich habe bereits Sprachkenntnisse an einer anderen Einrichtung erworben und nicht mehr genügend Zeit, um alle erforderlichen Kurse zum Erwerb eines UNIcert®-Zertifikates zu besuchen. Kann ich trotzdem am FMZ die UNIcert®-Prüfung ablegen?

Quereinstieg in einen laufenden Kurs ist nach einem Einstufungstest möglich, jedoch soll mindestens die Hälfte der für die UNIcert®-Stufe erforderlichen Ausbildung am FMZ absolviert werden. Die UNIcert®-Prüfung kann nicht ohne Kursbesuch abgelegt werden.

Wie oft darf ich fehlen, um später noch zur UNIcert®-Prüfung zugelassen zu werden?

Voraussetzung für die Zulassung zu den UNIcert®-Prüfungen aller Stufen ist die Teilnahme an mindestens 75% der Veranstaltungen. 

Was ist der Unterschied zwischen einer integrativen und einer kumulativen Prüfung?

Will man ein UNIcert® erwerben, wird die Prüfung entweder als integrative Prüfung aller Fertigkeiten am Ende der gesamten UNIcert®-Ausbildung durchgeführt oder in Form von Prüfungen zu den einzelnen Fertigkeiten am Ende von Ausbildungsabschnitten. In letzterem Falle spricht man von einer kumulativen Prüfung. Aus den erzielten Teilergebnissen wird dann zum Schluss die Gesamtnote ermittelt. Auf Stufe UNIcert® III und bei zweisemestrigen Kursen der Stufe UNIcert® Basis gibt es keine kumulative Prüfungsform.

Wie sieht eine UNIcert®-Prüfung auf der jeweiligen Niveaustufe aus?

UNIcert® Basis (orientiert sich an Stufe A2 des GeR): 

Umfang der Ausbildung: 8 -12 SWS (120 bis 180 Kontaktstunden bzw. 300 bis 450 Stunden Arbeitsaufwand); Voraussetzung: keine Vorkenntnisse

Prüfungsdisziplinen: Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen, Abfassen von Schriftstücken, Test der Wortschatz- und Strukturkenntnisse. 


UNIcert® I (orientiert sich an Stufe B1 des GeR):

Umfang der Ausbildung: 8 SWS (120 Kontaktstunden bzw. 300 Stunden Arbeitsaufwand); Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang von UNIcert® Basis

Prüfungsdisziplinen: Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen, Abfassen von Schriftstücken, Test der Wortschatz- und Strukturkenntnisse. 


UNIcert® II (orientiert sich an Stufe B2 des GeR):

Umfang der Ausbildung: 8 SWS (120 Kontaktstunden bzw. 300 Stunden Arbeitsaufwand); Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang von UNIcert® I

Prüfungsdisziplinen: Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen, Abfassen von Schriftstücken, Test der Wortschatz- und Strukturkenntnisse. 

Das UNIcert® II kann sowohl in allgemeinsprachlich als auch fachsprachlich orientierten Kursen erworben werden. Allgemeinsprachliche Kurse bestehen aus den Modulen Rezeption und Interaktion. Fachsprachliche Kurse setzen sich i.d.R. aus 4 SWS Fachsprache, 2 SWS Vorbereiten und Halten von Vorträgen und 2 SWS Akademisches Schreiben zusammen.


UNIcert® III (orientiert sich an Stufe C1 des GeR):

Umfang der Ausbildung: 8 SWS (120 Kontaktstunden bzw. 300 Stunden Arbeitsaufwand); Voraussetzung: Kenntnisse im Umfang von UNIcert® II

Prüfungsdisziplinen: Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen, Abfassen von Schriftstücken.

Das UNIcert® III kann sowohl in allgemeinsprachlich als auch fachsprachlich orientierten Kursen erworben werden. Allgemeinsprachliche Kurse bestehen aus den Modulen Rezeption und Interaktion. Fachsprachliche Kurse setzen sich i.d.R. aus 4 SWS Fachsprache, 2 SWS Vorbereiten und Halten von Vorträgen und 2 SWS Akademisches Schreiben zusammen.

Ist ein UNIcert®-Zertifikat gebührenpflichtig?

Ja, die einmalige Prüfungsgebühr beträgt 15 € und wird bei kumulativer Prüfung mit dem Ablegen der ersten Teilprüfung und bei einer Gesamtprüfung (gilt i.d.R. nur für UNIcert® Basis und UNIcert® III) mit dem Antrag auf Zulassung zur Prüfung fällig.

Wie kann ich mich für die UNIcert®-Prüfung anmelden?

Antrag auf Zulassung zur UNIcert®-Prüfung

Näheres zur UNIcert®-Prüfung


Das dynamische Formular muss mit Adobe Acrobat pro geöffnet, ausgefüllt und gespeichert werden. Der Acrobat Reader reicht nicht aus! Falls Ihnen diese Software privat nicht zur Verfügung steht, nutzen Sie bitte einen der PC-Pools.
Füllen Sie bitte am PC das Formular aus, speichern es und schicken es Ihrer Lehrkraft elektronisch zu. Danach muss das Formular ausgedruckt, unterschrieben und im Original ggf. zusammen mit den Nachweisen über bereits abgelegte Teilprüfungen abgegeben werden.

Außerdem tragen Sie sich in die Liste "Antrag auf Prüfungszulassung" ein, die Ihr Kursleiter herumgeben wird.
Parallel dazu muss die Anmeldung zur Prüfung über das elektronische Vorlesungsverzeichnis in HIS (genau wie eine Anmeldung zu einem Kurs) erfolgen, da auf dieser Grundlage der Gebührenbescheid ausgestellt wird.

 

Muss ich mich für die UNIcert®-Prüfung beim Prüfungsamt anmelden?

Nein.
 
Beim Prüfungsamt müssen Sie sich nur für Sprachprüfungen anmelden, wenn diese als wahlobligatorische Module abgelegt und mit Leistungspunkten anerkannt werden sollen. Für UNIcert® stellen Sie einen Antrag bei der Lehrkraft (interaktives Formular) und melden sich über HIS wie zu einem Kurs an – dieser hat die Bezeichnung „Anmeldung zur außercurricularen Sprachprüfung…“